Im Alltag Nachbar, im Notfall Partner

type your text for first image here

Spezielle Schulungen auch für unsere Kleinsten

type your text for second image here

Realitätsnahe Übungsgestalltung

type your text for third image here

Durchführung von einzigartigen Festlichkeiten

type your text for 4th image here

Katastrophenschutz bis weit über die Grenzen hinaus

type your text for 5th image here

Kameradschaftspflege für einen tollen Zusammenhalt

type your text for 6th image here

Rund um die Uhr für Sie im Einsatz

Die Kameraden der Feuerwehr Kirchbach

Image 8 title

type your text for 8th image here

Image 9 title

type your text for 9th image here

Techn.-Einsatz: Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall PDF Drucken E-Mail

 

Am 2. Dezember 2017 wurde die Feuerwehr Kirchbach um 10:25 Uhr mittels "stillen Alarm" zu einem Technischen-Einsatz (Aufräumen nach Verkehrsunfall) ins Ortszentrum alarmiert.

 

 

 


Gegen 10:15 Uhr lenkte ein 35-jähriger Mann aus Hermagor seinen PKW auf der B111 von Kötschach kommend in Richtung Hermagor. Im Ortsgebiet von Kirchbach, Bezirk Hermagor, kam er bei StrKm 49,96 aus Unachtsamkeit auf die linke Fahrbahnseite kollidierte mit seinem Fahrzeug frontal mit dem entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 81-jährigen Pensionisten aus Kirchbach.


Die beiden PKW kamen nach der Kollision am Fahrbahnrand quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand, die beiden Lenker erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach med. Erstversorgung von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Die B111 war für die Dauer der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten bis 11:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt und bis 11:30 Uhr nur einspurig befahrbar.

 


Die FF Kirchbach stand unter der Einsatzleitung von BM Roman Wastl mit 7 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Einsatzkräfte:
FF Kirchbach mit 7 Mann und KRF und LFA-W
Rotes Kreuz mit 3 Mann/Frau und 1 RTW
Polizei mit 3 Fahrzeugen und Mann
Auto Schwarz mit 1 Fahrzeug und Mann


Text: Polizei Presseaussendung, Foto: BM Roman Wastl - Feuerwehr Kirchbach